Orange your City

Im Rahmen der jährlichen UN-Kampagne „16 Days of Activism“
machen zwischen dem heutigen 25. November und dem 10. Dezember Frauenorganisationen weltweit und auch in Deutschland mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen auf das Thema „Gewalt gegen Frauen“ aufmerksam.
 
In Verbundenheit mit den Vereinten Nationen folgt ZONTA International in diesem Zusammenhang mit seiner internationalen Kampagne „ZONTA Says NO“ seit 2014 rund um den Globus dem UN-Aufruf „Orange The World“. Das internationale Frauennetzwerk hat seit 1969 konsultativen Status bei der UN. Jährlich lassen Zontians auf der ganzen Welt am 25. November ab 17 Uhr zum Start der „16 Days of Activism“ Gebäude und Wahrzeichen anleuchten.
In unserer Stadt werden auf Initiative des ZONTA Clubs Viersen Area die Festhalle, die Figur der starken Frau von Georg Ettl am Stadthaus, die Deutsche Bank, Damenmoden Fritz Schmitz, die Remigiuskirche innen und außen, die Kreuzkirche, der Sparkassenvorplatz, die Wasserplastik von Hermann Göpfert und Johannes Peter Hölzinger und der Bismarckturm in orange getaucht.
Und nicht nur Viersen leuchtet orange: In Dortmund leuchtet das U, in Köln die Lanxess-Arena, in Hamburg die Fischauktionshalle, in Mönchengladbach Borussia-8-Grad, in New York die City Hall, in Nigeria die Ajuba City Gate, in Amsterdam das EYE Museum und, und, und ...
Wir generieren Aufmerksamkeit. Darüber wird gesprochen, darüber gewinnen wir Sympathisanten, darüber wird in allen Medien berichtet – und darüber wird am Ende und auf lange Sicht buchstäblich ein Schalter umgelegt, wird über jeden Symbol- und Petitionscharakter hinaus in vielen Köpfen etwas verankert, was man nicht oft genug anprangern kann: Weltweit wird eine von drei Frauen im Laufe ihres Lebens geschlagen, vergewaltigt oder auf anderer Weise Gewalt ausgesetzt. Mit einem Kampagnentag können wir Gewalt nicht beseitigen. Aber wir können Menschen dazu bringen, sensibel zu sein, Acht zu geben und damit vielleicht die eine oder andere Gewalttat verhindern.
Nicht nur Viersens Zentrum leuchtete orange, sondern auch – auf persönliche Initiative unserer ZONTA-Freundin Cilly Weuffen-Laubach in Kooperation mit Besitzer Hans Brög und dem Viersener Herrn des Lichts, Frank Hülsmann – der Wasserturm am Aachener Weg.
 
Danke füt die vielen schönen Fotos, Stefan Schumacher!
Ebenfalls danken wir Pfarrer Roland Klugmann und Pfarrerin Kathinka Brunotte, den beiden Kreditinstituten, der Stadt Viersen und Frank Hülsmann mit Ministry of Light
sowie dem Verschönerungsverein zu Viersen e.V. für ihre Unterstützung.